Sernstunden Österreichs

AutorIn: 
Verlag: 
Amalthea
Infos: 
2015
Buchkategorie: 
Populäres Sachbuch

Beschreibung

Stefan Zweig nannte seine Auswahl einst „Sternstunden“, weil sie „leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen“. „Sternstunden Österreichs“ zu identifizieren, ist im historischen Rückspiegel unseres Jahrhunderts nicht ganz einfach. Wo beginnen? Meinen wir einen geografischen Ort – wo waren dann Österreichs Grenzen im Verlauf der Geschichte, wo sind sie heute? Reden wir von einem dynastischen Begriff – dem „Haus Österreich“? Von einer Nation? Gar von einer Idee? Österreich entzieht sich vielen dieser Definitionsversuche.

Gerhard Jelinek erzählt in seinem neuen Buch von historischen Ereignissen und ihrer nachhaltigen Wirkung. Die „Sternstunden Österreichs“, von denen er berichtet, sind gar nicht selten auch zu „Sternstunden der Menschheit“ geworden.