News

08.05.2018 Öffentliche Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf / Dietmar Grieser

© Öffentliche Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf

03.05.2018 Öffentliche Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf / Monika Pelz

© Öffentliche Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf

"Aufmerksam lauschten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der NMS Wullersdorf, als Monika Pelz das Anfangskapitel ihres Buches „Artisten, Freaks und Übermenschen“ las. Anschließend erzählte sie darüber, wie die Geschichte mit Billie weitergeht und machte die Zuhörer neugierig, das ganze Buch zu lesen.
Danach nahm sich die Autorin noch Zeit, Fragen zu beantworten. Die Jugendlichen wollten wissen, wie sie die Themen für ihre Bücher findet, wie lange sie an einem Buch schreibt und vieles mehr. Auch zum Schmökern in der Bibliothek blieb Zeit, bevor die 4. Klasse wieder zurück in die Schule ging." (Aus dem Bericht der Bibliothek)

26.04.2018 ÖFSE-Bibliothek / Nermin Ismail

© ÖFSE 

26.04.2018 Öffentliche Bibliothek Rainbach / Susanne Scholl

© Johann Wagner

26.04.2018 Stadtbücherei Amstetten / Bernhard Gitschtaler

© Stadt- u. ÖGB Bücherei Amstetten

"Bis zu 300.000 Menschen wurden aktuellen Forschungen zufolge zwischen 1939 und 1945 Opfer der NS-"Euthanasie". Politikwissenschaftler Bernhard Gitschtaler widmet sich in diesem Buch der Erforschung und Aufarbeitung der NS-„Euthanasie“ und legt dabei den Schwerpunkt besonders auf die individuellen und gesellschaftlichen Folgen. Was sind die Gründe für das Verschweigen und Verdrängen? Gesellschaftliche Stigmatisierung der Opfer? Verstrickungen von Familienmitgliedern? Opfer und Nachfahren kommen zu Wort.

Im Anschluss an die Lesung berichteten Schülerinnen des Aufbaulehrgangs Wirtschaft aus ihrem Schulprojekt. in dem sie bereits Interviews mit Betroffenen durchgeführt haben. Autor Gitschtaler, die Schülerinnen des ALW und das Publikum traten dabei in einen spannenden Dialog.  Die Veranstaltung wurde von der Stadt- und ÖGB Bücherei durchgeführt und vom Büchereiverband Österreichs gefördert." (Aus dem Bericht der Bibliothek)

24.04.2018 Kinderbuchautor Heinz Janisch verzauberte mit „Wolken-Kino“ und Mozart-Anekdoten

22.04.2018 Kinderbibliothek der Pfarre Hetzendorf / Heinz Janisch

© Kinderbibliothek der Pfarre Hetzendorf

20.04.2018 Stadtbücherei Zwettl / Heinz Janisch

© Stadtbücherei Zwettl

18.04.2018 Bücherei Zams / Irene Diwiak

© Bücherei Zams 

18.04.2018 HLWM Salzburg - Annahof / Herbert Lackner

© Edlinger/Widmaier

16.04.2018 HAK Linz / Nermin Ismail

© HAK Linz

11.04.2018 Stadtbücherei Ybbs / Anton Pelinka

© Stadtbücherei Ybbs

11.04.2018 Gemeindebücherei Walchsee / Heinz Janisch

© Annette Wachniger

09.04.2018 Kurstadtbücherei Baden / Herbert Lackner

© Dusek

05.04.3018 Bibliothek Lannach / Irene Diwiak

© Bibliothek Lannach

22.03.2018 Bibliothek Elixhausen / Laura Freudenthaler

© David Auer-Mayer

21.03.2018 Bibliothek der NNÖMS Litschau / Rachel van Kooij

© Karin-Maria Redl-Schalko

20.03.2018 Stadtbücherei Bruck an der Mur / Elisabeth Reichart

© Silke Reitbauer-Rieger

13.03.2018 Stadtbücherei Amstetten / Susanne Scholl

© Stadtbücherei Amstetten

12.03.2018 Öffentliche Bibliothek der Pfarre Garsten / Irene Diwiak

© Bibliothek Garsten

10.03.2018 Zweisprachige Bibliothek Kroatisch Minihof / Theodora Bauer

© Zweisprachige Bibliothek Kr. Minihof
 

27.02.2018 Stadtbücherei Hallein  / Heinz Janisch 

© Stadtbücherei Hallein

22.2.2018 Schulbibliothek der Hertha Firnberg Schulen / Anton Pelinka

© Benjamin Kriks

„Sehr eindringlich und spannend erzählte Prof. Pelinka vom Wandel der Republik, die zu Beginn nicht mehr als eine pragmatische Notlösung war und dennoch durchaus Errungenschaften wie das Frauenwahlrecht oder eine noch heute gültige Verfassung vorzuweisen hatte und die schlussendlich in Lagerkämpfen zerbrach, bis sie im Faschismus unterging. Erst nach ihrem Wiedererstehen nach 1945 wurden die ehemals scheinbar unüberwindlichen Gegensätze zwischen den Parteien durch einen Willen zum Konsens ersetzt.

In einer anschließenden Diskussionsrunde beantwortete Prof. Pelinka im Detail zahlreiche Fragen, die sich nicht nur auf die damalige Zeit, sondern auch auf seine Einschätzungen der aktuellen politischen Lage in Österreich und Europa bezogen. Die anwesenden 4. und 5. Jahrgänge und insbesondere Schüler/innen, die bei der Matura das Wahlfach Geschichte oder Politische Bildung gewählt haben, konnten auf diese Weise ihre Fragen an einen der führenden österreichischen Politikwissenschaftler richten und ihr Wissen vertiefen.“ (Aus dem Bericht der Schulbibliothek)

 

21.02.2018 Stadtbibliothek Mistelbach / Heinz Janisch

© Sabine Stimson

„Gleich zu Beginn hat er die Kinder mit witzigen gereimten Wortspielereien in seinen Bann gezogen und ihre Fantasie beflügelt. Anschließend gab es eine kleine Einführung in Mozarts Leben und Werk und ein interessantes Mozart-Quiz. Er hat Kinder wie Lehrer im Umgang mit Sprache und Geschichten finden, inspiriert und zu eigener Kreativität angeregt.

Sein Ziel, die Kinder neugierig zu machen auf die Welt der Bücher, ist ihm sehr gut gelungen! In der Bibliothek gab es einen großen Ansturm auf seine Bücher!“ (Aus dem Bericht der Bibliothek)

 

15.01.2018 Bilderbuchkinos und Medienbox Geschichte in Geschichten

Damit Sie gut ausgestattet in das neue Lesejahr starten können, hat der Büchereiverband Österreichs neue Leseanimationsmaterialien erstellt.

Im Rahmen der Veranstaltungsförderung 2018 unter dem Motto „Geschichte in Geschichten“ sind zwei neue Bilderbuchkinos erhältlich. Begeben Sie sich auf die Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Bilderbuchkino zu „Eine kleine Nachtmusik“ von Heinz Janisch und Birgit Antoni, einem zauberhaften Bilderbuch mit Musik-CD-Beilage. Niki Glattauer und Verena Hochleitners „Flucht“ begleitet eine Familie auf der Flucht über das Meer und erzählt deren Erlebnisse und Emotionen. Wie gewohnt sind beide Bilderbuchkinos für 14 Tage kostenfrei zu entlehnen.

Die Medienbox „Geschichte in Geschichten“ enthält die für die Veranstaltungsförderung „Geschichte in Geschichten“ nominierten Titel und lädt die BibliotheksbenutzerInnen zum Schmökern ein. Die Medienbox „Österreichische Gegenwartsliteratur 2017“ ermöglicht einen Blick auf die Buchhighlights 2017. Sie enthält alle Titel der Longlist des Österreichischen Buchpreises, des dazugehörigen Debütpreises, sowie die nominierten Titel der drei Finalistinnen des Alpha Literaturpreises.

Bestellungen sind online unter www.bvoe.at/bestellservice möglich.

 

03.01.2018 "Geschichte in Geschichten" in den Büchereiperspektiven 4/17