Nadine Kegele

© detailsinn.at
Biografie: 

Nadine Kegele, geboren 1980 in Bludenz/Vorarlberg, lebt in Wien. Hauptschule, Polytechnischer Lehrgang, Bürolehre. Abendschule/zweiter Bildungsweg, Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft, Gender Studies. Arbeiten als Nachtsekretärin, Chefsekretärin, Finanzassistentin, Mediaplanerin, Versandhelferin, Korrektorin, aktuell als Basisbildungstrainerin für geflüchtete Erwachsene an der Volkshochschule Wien sowie als freie Schriftstellerin. Schreibt für Der Standard und die Wiener Straßenzeitung Augustin. Publikumspreis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2013, Literarisches Colloquium Berlin Aufenthaltsstipendium 2014, Bayerische Akademie des Schreibens 2015/2016, Theodor-Körner-Preis 2016 u.a. Zuletzt: „Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause“, Roman, Czernin 2014; „Wälderweiberwut“, Theaterstück, Theater Kosmos, Wien 2015; „Hinter dem Gesetz“, Anthologie, Luftschacht 2015; aktuell: „Lieben muss man unfrisiert“ – Protokolle nach Tonband, Kremayr & Scheriau 2017; erscheint 2018 als Ö1-Hörspiel.

Foto: © detailsinn.at