Gerhard Loibelsberger

© Andreas Schmidt
Biografie: 

Gerhard Loibelsberger wurde 1957 in Wien geboren. 2009 startete er mit den Naschmarkt-Morden eine Serie von historischen Kriminalromanen rund um den schwergewichtigen Inspector Joseph Maria Nechyba. Den Naschmarkt-Morden folgten 2010 „Reigen des Todes“ sowie 2011 „Mord und Brand“. 2012 folgten „Nechybas Wien – 33 Lieblingsspaziergänge und 11 Genusstipps“ sowie Loibelsbergers erster Venedig-Krimi „Quadriga“. 2013 kam der 4. Band der Nechyba-Serie „Todeswalzer“. 2014 wurden der Kurzgeschichtenband „Kaiser, Kraut und Kiberer“ sowie die Anthologie „Wiener Seele“ veröffentlicht, bei der er als Herausgeber fungierte. 2014 erschien die CD „Loibelsbergers Kriminelles Wien – 18 Mördersongs“. 2010 Nominierung für den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien. 2016 wurde „Der Henker von Wien“ mit dem goldenen HOMER Literaturpreis ausgezeichnet.

Foto: © Andreas Schmidt