Der richtige Riecher

IllustratorIn: 
Verlag: 
Bibliothek der Provinz
Infos: 
2017
Buchkategorie: 
Kinder- und Jugendliteratur

Dass Hunde Spürnasen sind, hat wohl jeder schon mal gehört. Je länger die Schnauze, desto mehr Riechhaut steckt drin. Wenn man sie auffalten würde, wäre sie bei Hunden etwa so groß wie ein A4-Blatt,  die des Menschen hingegen kaum größer als eine Briefmarke.

Der richtige Riecher ist ein Kunst-Bilder-Sach-Buch für Kinder im Vor- und Volksschulalter und für (vorlesende) Erwachsene, das neben viel Wissenswertem mit einer spannenden Geschichte und ausdrucksstarken Bildern aufwartet. 

Schnauze!
„Es riecht nach Blut, ganz frisch. Was ist passiert? Hat sich etwa der Fuchs in den Hühnerstall verirrt?“ Hofhund Camino wittert einen Krimi – und er wird den Fall lösen, dafür schwört er bei seiner Schnauze. Würde man die Riechhaut darin auffalten, wäre sie bei Hunden durchschnittlich so groß wie ein A4-Blatt, während es der Mensch
auf kaum mehr als eine Briefmarke brächte. Außerdem kann Camino stereo riechen. Damit ist er in vieler Hinsicht den anderen Haustieren (auf dem Hof) überlegen. Aber auch die Nasen von Schaf, Ziege, Kuh, Huhn, Hase, und Katze haben es in sich.
„Der richtige Riecher“ ist sowohl Krimi als auch Sachbuch, Tier- geschichte und kunstvolles Bilderbuch. Illustratorin Ingrid Schreyer kam die Idee dazu, als ihr Sohn sich mit zwei Jahren genau wie sie für Tiere zu begeistern begann. Auch Texterin Sarah Kretschmer und Layouterin Andrea Ettinger brachten angemessene Tierbegeisterung ins Projekt mit. Die junge Leserschaft bekommt auch die Riechorgane anderer Tiere vorgestellt und kann am Ende das Knochenspiel spielen. Falls ein paar der neu gelernten Ausdrücke ins Schimpfwörterarsenal eingehen: Es gibt echt Schlimmeres als „Flotzmaul“ oder „Ramsnase“. G P